James Gurney (USA)

Jeder, der sich mit fantastischer Literatur beschäftigt stößt eher früher als später auf den Namen James Gurney. Einige der besten Umschlagillustrationen der Science Fiction und Fantasy stammen von ihm.

Seine berühmteste Kreation ist aber das Land jenseits der Zeit Dinotopia, das er bisher in drei Bildbänden aufsuchte, Gegenstand von sechzehn Romanen war (u. a. Alan Dean Foster) und das Vorlage einer aufwändigen Verfilmung war.

Für Tim Powers gestaltete James Gurney einige der schönsten Cover, voran für die US-Ausgaben von The Stress of Her Regard und On Stranger Tides.

Ich bin endlos fasziniert von den Stimmungen der Natur, zum Leben erweckt durch sich beständig änderndes Licht und den Wechsel der Jahreszeiten. Meine Gemälde entspringen der unmittelbaren Beobachtung beim Malen im Freien, aber ebenso meiner Erinnerung und Vorstellungskraft, um die einzelnen Elemente in ein zusammenhängendes Ganzes einzupassen.

Ich habe großen Respekt vor der nahezu 200jährigen amerikanischen Landschaftstradition, welche ihre Ursprünge in dieser Region hat. Aber mich interessiert auch eine frische universelle Vision, die zu unserer eigenen Zeit spricht.

Biographie

  • Geboren 1958 in Glendale, Kalifornien. Aufgewachsen in Palo Alto, Kalifornien.

  • B. A. in Anthropologie, 1979, an der University of California in Berkeley mit Phi Beta Kappa Ehren.

  • Studierte Malerei am Art Center College of Design in Pasadena, Kalifornien.

  • Malte mehr als 500 Hintergrundszenen für den Animationsfilm Fire and Ice, 1983.

  • 1984 Umzug ins Hudson Valley mit seiner Frau und Künstlerin Jeanette, wo sie ihre Familie gründeten.

  • Malte Cover für mehr als 70 Paperback-Bücher und reiste im Auftrag zur Illustration von einem Dutzend Artikeln für das National Geographic Magazine.

  • Ab 1990 schrieb und illustrierte er Dinotopia: A Land Apart From Time und die zwei Folgebände, die sich zusammen mehr als 2,5 Millionen mal verkaufte.

  • Erstellte das Design für 17 verschiedene Briefmarken für den U.S. Postal Service, einschließlich der Reihe World of Dinosaurs, von der sich 219 Millionen Marken verkauften.

  • Gestaltete die Test Early for Sickle Cell Ausgabe vom September 2004.

James Gurney war so nett, mir einige Fragen zu den Tim Powers-Covern zu beantworten.

Wie kam es zu den Aufträgen für die Tim Powers-Büchern und wie wählten Sie die illustrierten Szenen aus?

Tim Powers' Bücher wurden mir vom Verleger zugewiesen. Ich las die Bücher (gewöhnlich zweimal) und wählte dann selbst die Szenen aus.

Die ersten beiden Cover zeigen Szenen auf dem Wasser und schließen den Tod in verschieden Formen ein. Liegt darin eine tiefere, vielleicht auch persönliche Bedeutung?

Als Junge verbrachte ich viel Zeit auf dem Pazifik in kleinen Booten und es war mehr als einmal ziemlich knapp in dichtem Nebel und heftiger Brandung. Vielleicht ist da wirklich eine tiefere Bedeutung in den Werken, die mir bis jetzt noch gar nicht bewusst geworden war.

In welcher Technik wurden die Bilder erstellt und was passierte mit den Originalen?

Die Originale sind Ölgemälde. Ich besitze zwei von ihnen, Stress habe ich an einen Sammler verkauft. Tides wurde in einem Museum zu einer Ausstellung über Piraten in Oshkosh, Wisconson gezeigt.

The Stress of Her Regard

On Stranger Tides (Shiver Me Timber) & An Epitaph in Rust

 
Sie sind hier: Extras | Grafik | James Gurney
Deutsch
English