Tim Powers Biographie

Tim Powers wurde 1952 in Buffalo als ältestes Kind einer großen irischen Katholikenfamilie geboren. Sein Vater arbeitete als Anwalt, gab aber seine Arbeit auf, und die Familie zog 1959 nach Kalifornien. Die neue Umgebung beeinflusst Tim Powers bis heute - viele seiner Werke spiegeln das Land wieder, und er denkt nur sehr ungern an die Kälte des alten Wohnorts zurück.

Im Alter von elf Jahren faszinierte ihn Heinleins Der Rote Planet derart, dass seine Begeisterung für die Phantastik ins Unermessliche wuchs. Mit dreizehn versuchte er sich an eigenen Geschichten, die von Magazinen wohl berechtigterweise abgelehnt wurden. In Fullerton besuchte Powers College und Universität und traf dort auch James P. Blaylock und K. W. Jeter. Als Ergebnis der poetischen Bemühungen von Blaylock und ihm wurde William Ashbless geboren - jener berühmte Dichter, der in einer Vielzahl Werken auftrat und mittlerweile sogar eigene Bücher veröffentlicht hat. Häufig wird auf die drei Schriftsteller als Väter des Steampunks Bezug genommen, die dafür relevanten Werke entstanden in dieser Zeit bzw. wenig später.

Zu einem weiteren wichtigen Einfluss wurde Powers' Nachbar Philip K. Dick, mit dem ihn bis zu dessen Tod eine langjährige Freundschaft verband. Die Person des David in Dicks Roman VALIS basiert auf Tim Powers.

Mit The Skies Discrowned erschien 1976 sein erster Roman. Weltweite Aufmerksamkeit errang er mit dem Meisterwerk Die Tore zu Anubis Reich. Powers erhielt mehrfach sowohl den Philip Dick- als auch den World Fantasy Award. Zeitweilig ist er einer der Lehrer in den Clarion-SF & F Schreib-Kursen, lehrt an der Orange County High School of the Arts und der Chapman University. Heute lebt er zusammen mit seiner Frau Serena in San Bernardino.

 
Sie sind hier: Autor
Deutsch
English